Am vergangenen Sonntag, den 26. Mai 2024, fand der traditionelle Radklassiker "Rund um Köln" statt, bei dem der 22 - jährige Fahrer vom Team DSM - Firmenich nach einer herausfordernden Strecke von 194,8 Kilometern den Sieg errang. Er beendete das Rennen im Kölner Rheinauhafen mit einer Zeit von 4:21:55 Stunden und setzte sich damit im Massensprint durch. Sein engster Konkurrent, Biniam Girmay aus Eritrea, der von vielen Fans unterstützt wurde, sicherte sich den zweiten Platz. Louis Blouwe aus Belgien komplettierte das Podium als Dritter.

Im Jahr 2023 verzeichnet der Kreis Siegen - Wittgenstein weiterhin einen hohen Krankenstand, der ähnlich dem Vorjahr bei 7,3 Prozent liegt. Dies geht aus dem aktuellen Gesundheitsbericht der AOK Nordwest hervor, der kürzlich am 24. Mai veröffentlicht wurde. Laut Dirk Schneider, dem AOK - Serviceregionalleiter, bleiben die Zahlen auf Rekordniveau, wobei insbesondere Erkältungswellen im Frühjahr und Spätherbst zu zahlreichen Atemwegserkrankungen geführt haben.

In einer koordinierten Aktion der deutschen und italienischen Strafverfolgungsbehörden wurden in Köln sowie in der sizilianischen Provinz Enna umfangreiche Durchsuchungen und Festnahmen durchgeführt. Ziel dieser Operationen war die Zerschlagung eines Netzwerkes, das verdächtigt wird, Drogenhandel zwischen Deutschland und Italien zu betreiben.

Am Samstagmittag fiel der Startschuss für das Stadtradeln 2024 in Siegen. An der Kreishaus in Siegen machten sich die ersten Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereit, um auf ihren Fahrrädern in einem umweltfreundlichen Wettbewerb anzutreten. Das Ziel? In den kommenden Wochen bis zum 7. Juni möglichst viele Kilometer zu erradeln. Dieses Event ist nicht nur ein Test der Ausdauer und Motivation der Teilnehmer, sondern auch ein bedeutendes Zeichen für klimafreundliche Mobilität.

Seite 7 von 13